Angebote zu "Belot" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Belot, Adolphe: Le Parricide
24,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Le Parricide, Autor: Belot, Adolphe, Verlag: HardPress Publishing, Sprache: Französisch, Schlagworte: HISTORY // General, Rubrik: Geschichte, Seiten: 418, Informationen: Paperback, Gewicht: 603 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Belot, Adolphe: Le Parricide
25,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Le Parricide, Autor: Belot, Adolphe, Verlag: HardPress Publishing, Sprache: Französisch, Schlagworte: HISTORY // General, Rubrik: Geschichte, Seiten: 418, Informationen: Paperback, Gewicht: 603 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Belote
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Belote ist der Name eines bekannten und beliebten französischen Kartenspiels. In den Niederlanden ist dieses Spiel bekannt als Klaverjassen. Belote ist zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Frankreich entstanden, eine Reihe von Spielen im europäischen Ausland sind dem früher auch als Belotte bezeichneten Kartenspiel sehr ähnlich, darunter Jass aus der Schweiz, Klammern aus Deutschland und Klaberjass aus den Niederlanden. Zusammen mit (franz.) Tarot zählt Belote zu den beliebtesten Kartenspielen Frankreichs und Bulgariens. Belote leitet sich möglicherweise vom Namen des F. Belot ab, der dieses Spiel niederländischer Herkunft perfektioniert haben soll. Eine andere Theorie führt es auf den Ausdruck bel atout (schöner Trumpf) zurück.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Belote
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Belote ist der Name eines bekannten und beliebten französischen Kartenspiels. In den Niederlanden ist dieses Spiel bekannt als Klaverjassen. Belote ist zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Frankreich entstanden, eine Reihe von Spielen im europäischen Ausland sind dem früher auch als Belotte bezeichneten Kartenspiel sehr ähnlich, darunter Jass aus der Schweiz, Klammern aus Deutschland und Klaberjass aus den Niederlanden. Zusammen mit (franz.) Tarot zählt Belote zu den beliebtesten Kartenspielen Frankreichs und Bulgariens. Belote leitet sich möglicherweise vom Namen des F. Belot ab, der dieses Spiel niederländischer Herkunft perfektioniert haben soll. Eine andere Theorie führt es auf den Ausdruck bel atout (schöner Trumpf) zurück.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Saint-Chinian Le Vignalet Château Belot 2012
17,00 € *
zzgl. 8,00 € Versand

Rebsorte: 60 % Syrah, 35% Grenache, 5% Mourvèdre. Komplexes Aroma (Kakao, geröstet), ergänzt durch Noten von reifen, roten Früchten. Feine, runde Tanninen. Vor dem Trinken kurz dekantieren.   Warnhinweis: Mit der Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter (18 Jahre bei Branntwein, 16 Jahre bei Wein, Schaumwein etc.) haben.

Anbieter: Locamo
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Schwere und mehrfache Behinderung - interdiszip...
29,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Buch ist der erste Band einer neuen Reihe. Sie will in enger Verzahnung von Praxis und Theorie und aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Disziplinen und Professionen Impulse für die Arbeit mit Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung geben. Die Notwendigkeit, diesem Personenkreis eine eigene Reihe zu widmen, ergibt sich aus der Tatsache, dass Menschen mit besonderen Beeinträchtigungen und hohem Unterstützungsbedarf in allen Lebensbereichen - sowohl in der Praxis als auch in der Wissenschaft und Politik - trotz mancher Lippenbekenntnisse am Rande stehen. Es widerspricht den Zielen von Teilhabe und Inklusion, wenn Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit schwerer Behinderung mit ihren Bedürfnissen, Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten nach wie vor kaum beachtet und ernst genommen werden. Mit dem ersten Band dieser Schriftenreihe wollen wir Grundfragen des Lebens mit schwerer und mehrfacher Behinderung thematisieren, Probleme deutlich machen und Lösungswege ansprechen. Es geht darum, theoretisch und praktisch konkret aufzuzeigen, was betroffene Menschen von uns - ihren Eltern, den Fachleuten und Wissenschaftlern sowie von Gesellschaft und Politik - an Angeboten und Unterstützung benötigen und erwarten dürfen. Mit Beiträgen von Karl-Ernst Ackermann, Melanie Behrens, Michel Belot, Pia Bienstein, Markus Dederich, Klaus Fischer, Ute Fischer, Andreas Fröhlich, Peter Fuchs, Norbert Heinen, Birgit Hennig, Theo Klauß, Wolfgang Lamers, Lars Mohr, Jeanne Nicklas-Faust, Philipp Osten, Wolfgang Praschak, Thomas Sabo, Klaus Sarimski, Saskia Schuppener, Monika Seifert, Karin Terfloth.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
La Suisse dans les relations franco-allemandes ...
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Publikation 2014InhaltsverzeichnisTable des matièresJean-Jacques de Dardel: " La Suisse, solidaire et solitaire sur la scène internationale et européenne ? "Michel Duclos: " La Suisse, partenaire incontournable pour ses voisins en Europe "Otto Lampe: "Die deutsch-französische Zusammenarbeit - ein epochales Werk der Annäherung, in dem auch die Schweiz Platz hat"I. Zur Geschichte und Gegenwart der deutsch-französischen BeziehungenRobert Belot: De Gaulle, le traité de l'Élysée et l'Europe : " renversement de l'histoire " ou avatar du " solipsisme gallican "Régis Clavé: Willy Brandt, le SPD et le traité de l'ÉlyséeFrédérique Bugnon: ARTE, une chaîne de télévision franco-allemande ou européenne ?Béatrice Angrand & Markus Ingenlath: Die Südosteuropa-Initiative als Beispiel für die tri- und multilateralen Austauschprogramme des DFJWGilbert Casasus: Plädoyer für eine zeitgemässe Interpretation und neue Ausrichtung der deutsch-französischen Beziehungen in EuropaPierre-Yves Le Borgn': " Pour une Europe des résultats et des réalisations "II. La Suisse et les Suisses - acteurs et observateurs des relations franco-allemandesGeorg Kreis: Die Schweiz und der Élysée-Vertrag 1963. Ein einführender Blick auf eine distanzierte und differenzierte WahrnehmungRainer Hudemann: Engagierte Beobachter. Zur Bedeutung der Schweiz für die deutsch-französischen Annäherungen in den NachkriegsjahrenClaus W. Schäfer: "Beispiel und Brücke". Die Schweiz und die Schweizer im NachkriegseuropaBirgit Schwelling: Die Rolle schweizerischer Intellektueller in der Etablierung deutschfranzösischer Gesellschaftsbeziehungen nach dem 2. WeltkriegCécile Blaser: Skepsis und Desinteresse. Der Élysée-Vertrag aus Sicht der SchweizManuel Friesecke: 50 Jahre grenzüberschreitende Zusammenarbeit am schweizerischdeutsch-französischen OberrheinGilbert Casasus: L' engagement européen franco-allemand versus la Suisse désengagéeChrista Markwalder: "Die Schweiz als isolierte Insel der Glückseligkeit?"Luzius Wasescha: " Nous sommes tous des Européens ! "III. "La Suisse face à l' avenir - Schicksalsfragen eines kleinen Landes" (1963)Bernhard Altermatt: Innere Wahrnehmung und äussere Vermittlung der schweizerischen Aussenpolitik im "europäischen Jahr" 1963

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Schwere und mehrfache Behinderung - interdiszip...
30,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Buch ist der erste Band einer neuen Reihe. Sie will in enger Verzahnung von Praxis und Theorie und aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Disziplinen und Professionen Impulse für die Arbeit mit Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung geben. Die Notwendigkeit, diesem Personenkreis eine eigene Reihe zu widmen, ergibt sich aus der Tatsache, dass Menschen mit besonderen Beeinträchtigungen und hohem Unterstützungsbedarf in allen Lebensbereichen - sowohl in der Praxis als auch in der Wissenschaft und Politik - trotz mancher Lippenbekenntnisse am Rande stehen. Es widerspricht den Zielen von Teilhabe und Inklusion, wenn Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit schwerer Behinderung mit ihren Bedürfnissen, Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten nach wie vor kaum beachtet und ernst genommen werden. Mit dem ersten Band dieser Schriftenreihe wollen wir Grundfragen des Lebens mit schwerer und mehrfacher Behinderung thematisieren, Probleme deutlich machen und Lösungswege ansprechen. Es geht darum, theoretisch und praktisch konkret aufzuzeigen, was betroffene Menschen von uns - ihren Eltern, den Fachleuten und Wissenschaftlern sowie von Gesellschaft und Politik - an Angeboten und Unterstützung benötigen und erwarten dürfen. Mit Beiträgen von Karl-Ernst Ackermann, Melanie Behrens, Michel Belot, Pia Bienstein, Markus Dederich, Klaus Fischer, Ute Fischer, Andreas Fröhlich, Peter Fuchs, Norbert Heinen, Birgit Hennig, Theo Klauß, Wolfgang Lamers, Lars Mohr, Jeanne Nicklas-Faust, Philipp Osten, Wolfgang Praschak, Thomas Sabo, Klaus Sarimski, Saskia Schuppener, Monika Seifert, Karin Terfloth.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
La Suisse dans les relations franco-allemandes ...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Publikation 2014InhaltsverzeichnisTable des matièresJean-Jacques de Dardel: " La Suisse, solidaire et solitaire sur la scène internationale et européenne ? "Michel Duclos: " La Suisse, partenaire incontournable pour ses voisins en Europe "Otto Lampe: "Die deutsch-französische Zusammenarbeit - ein epochales Werk der Annäherung, in dem auch die Schweiz Platz hat"I. Zur Geschichte und Gegenwart der deutsch-französischen BeziehungenRobert Belot: De Gaulle, le traité de l'Élysée et l'Europe : " renversement de l'histoire " ou avatar du " solipsisme gallican "Régis Clavé: Willy Brandt, le SPD et le traité de l'ÉlyséeFrédérique Bugnon: ARTE, une chaîne de télévision franco-allemande ou européenne ?Béatrice Angrand & Markus Ingenlath: Die Südosteuropa-Initiative als Beispiel für die tri- und multilateralen Austauschprogramme des DFJWGilbert Casasus: Plädoyer für eine zeitgemässe Interpretation und neue Ausrichtung der deutsch-französischen Beziehungen in EuropaPierre-Yves Le Borgn': " Pour une Europe des résultats et des réalisations "II. La Suisse et les Suisses - acteurs et observateurs des relations franco-allemandesGeorg Kreis: Die Schweiz und der Élysée-Vertrag 1963. Ein einführender Blick auf eine distanzierte und differenzierte WahrnehmungRainer Hudemann: Engagierte Beobachter. Zur Bedeutung der Schweiz für die deutsch-französischen Annäherungen in den NachkriegsjahrenClaus W. Schäfer: "Beispiel und Brücke". Die Schweiz und die Schweizer im NachkriegseuropaBirgit Schwelling: Die Rolle schweizerischer Intellektueller in der Etablierung deutschfranzösischer Gesellschaftsbeziehungen nach dem 2. WeltkriegCécile Blaser: Skepsis und Desinteresse. Der Élysée-Vertrag aus Sicht der SchweizManuel Friesecke: 50 Jahre grenzüberschreitende Zusammenarbeit am schweizerischdeutsch-französischen OberrheinGilbert Casasus: L' engagement européen franco-allemand versus la Suisse désengagéeChrista Markwalder: "Die Schweiz als isolierte Insel der Glückseligkeit?"Luzius Wasescha: " Nous sommes tous des Européens ! "III. "La Suisse face à l' avenir - Schicksalsfragen eines kleinen Landes" (1963)Bernhard Altermatt: Innere Wahrnehmung und äussere Vermittlung der schweizerischen Aussenpolitik im "europäischen Jahr" 1963

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot